SRT

Srt-zeptoring®P1120069

ist eine Präventions- und Therapiemaßnahme bei zahlreichen neurologischen und orthopädischen Erkrankungen und Schädigungen, insbesondere bei Bewegungsstörungen.

Diese Therapieform basiert auf dem Phänomen der Stochastischen Resonanz (SR) – einer der wichtigsten Mechanismen für die Entwicklung und Funktionsweise des menschlichen Nervensystems. srt-zeptoring® setzt Reize nach dem Zufallsprinzip, was sich positiv auf das Zusammenspiel zwischen Rezeptoren, Nerven und Muskeln auswirkt.

Die „SRT“ unterstützt:

  • Motorisches Lernen durch Optimierung der Informationsauswahl im Gehirn, Freisetzung von Neurotransmittern (z.B. Dopamin), Aktivierung von Hirnarealen
  • Gehfähigkeit durch Aktivierung, Rhythmusgeber
  • Reflexsteuerung (Sturzprophylaxe)
  • Funktionsweise und Wachstum neuronaler Zellverbände, schützt Nervenzellen
  • Knochenstoffwechsel, erhöht Knochenfestigkeit

Die Anwendungsbereiche können sehr vielfältig sein. Unterstützend zur Physio- oder Ergotherapie findet das SRT-Gerät z.B. Anwendung bei: Schlaganfall, Multiple Sklerose, M. Parkinson, Harn-Inkontinenz, Querschnittslähmung, Ataxie, Rückenschmerzen und weiteren Beschwerdebildern der Neurologie und Orthopädie.

Unterschied zu Vibrationsgeräten

Anders als bei Geräten mit gleichförmigen Schwingungen setzt die „Stochastische Resonanztherapie“ die Reize nach dem Zufallsprinzip. Die beiden Trittplatten bewegen sich unabhängig voneinander dreidimensional. Das Gleichgewichtssystem muss sich permanent an die sich wechselnden Bedingungen anpassen und ein Gewöhnungseffekt verhindert.